Futterguide

Nicht jedes Futter ist für jedes Tier geeignet. Hier erfährst du, welches Futter für deine Tiere das richtige ist: 

Gesunde Tiere mit normalem Körpergewicht:

Jedes Futter ist geeignet, es sollte jedoch ausgewogen und abwechslungsreich gefüttert werden.
Und nicht vergessen: Saaten und getrocknete Kräuter stellen nur eine leckere Ergänzung zum Hauptfutter Frischfutter dar! 

Tiere, die zunehmen sollten:

Vermehrt Saatenmischungen anbieten, gerne auch Langohrpower. 
Alles an getrockneten Kräutern möglich, besonders lecker und kalorienreich ist Langohrschmaus Beeträuber.

Tiere, die abnehmen sollten: 

Bitte nur wenig Saatenmischungen anbieten, z.B. gezielt im Fellwechsel. Wenn Tiere zu Aufgasungen neigen, kann jedoch täglich die Saatenmischung Langohrhelfer angebeten werden. 

Tiere, die unter Hefen leiden: 

Als Saatenmischung bevorzugt Langohrhelfer anbieten, bei Bedarf im Fellwechsel Langohrstruppel. 
Ansonsten Kräutermischungen ohne Gemüse, Obst und Kohlenhydrate, z.B. Langohrschmaus Schniefhäschen, Langohrschmaus Bauerngarten, Langohrschmaus Grashüpfer und Langohrschmaus Baumfäller sowie Langohrblümchen. 

Tiere, die zu Durchfall neigen: 

Ursachen sind oft Hefen. Es sollte unbedingt ein Tierarzt für eine Kotuntersuchung hinzugezogen werden, da Tiere mit verschmutztem Hintern auch schnell Fliegen zum Opfer fallen können. 

Leiden Tiere unter chronischem Durchfall, kann unsere Saatenmischung Langohrhelfer hinzugezogen werden. 

Tiere, die unter Schnupfen leiden: 

Täglich die Kräutermischung Langohrschmaus Schniefhäschen anbieten.

Tiere, die oft unter Bauchschmerzen leiden:

Täglich Saatenmischung Langohrhelfer sowie Kräutermischung Grummelbauch. 

Tiere, die unter Zahnproblemen leiden:

Ursache von Zahnproblemen ist oft eine zu rohfaser-arme Fütterung. Dies führt dazu, dass die Zähne sich nicht im gewohnten Umfang abnutzen. Daher empfehlen wir für Kaninchen mit Zahnproblemen möglichst gut strukturierte Kräutermischungen mit wenig Kalorien, damit die Tiere viel Nahrung zu sich nehmen um so einen möglichst guten Zahnabrieb zu ermöglichen. Geeignet sind z.B. Langohrschmaus Schniefhäschen, Langohrschmaus Bauerngarten, Langohrschmaus Grashüpfer und Langohrschmaus Baumfäller sowie Langohrblümchen. 

Tiere mit Zahnproblemen neigen oft auch zu Verdauungsproblemen und sind oft an der Grenze zum Untergewicht. Wir verfüttern solchen Tieren daher auch täglich unsere Saatenmischung Langohrhelfer. 

Tiere, die im Fellwechsel sind: 

Täglich die Saatenmischung Langohrstruppel anbieten, um Verstopfungen vorzubeugen. 

Häsinnen, die Nachwuchs erwarten oder haben: 

Bitte während der Trächtigkeit und der Säugezeit unbedingt auf die Verfütterung von Futter, welches Petersilie enthält verzichten! Petersilie wirkt wehenauslösend und zudem hemmt die Verfütterung die Milchproduktion der Häsinnen.
Einen Wurf groß zu ziehen ist sehr kraftraubend. Es empfiehlt sich daher, dem Muttertier kalorienreiche Saatenmischungen rund um die Uhr zur Verfügung zu stellen. Geeignet ist z.B. Langohrpower, aber auch Langohrfit wird gerne angenommen. 

Folgende Mischungen enthalten Petersilie und sollten daher nicht angeboten werden: Langohrhelfer, Langohrschmaus Beeträuber.